WE ARE ALREADY COMPLETE. ALL WE NEED IS THE CLARITY TO RECOGNIZE THE WHOLENESS THAT IS US.

 Rod Stryker


NAMASTE

  schön, dass du da bist!

 

Ich bin Nina, Yogini und Designerin.

 

Seit ich im Jahr 2000 zum ersten Mal neugierig ein Yoga-Studio betreten habe, ist Yoga ein dauerhafter und sehr wichtiger Teil meines Lebens geworden. Yoga vermittelt nicht nur ein besseres Körpergefühl, sondern lehrt auch, bewusster und achtsamer mit uns selbst und unserer Umwelt umzugehen. 

 

Ich unterrichte Hatha Yoga, kombiniert mit den dynamischen Elementen des Vinyasa Yoga. Mit Einfühlungsvermögen und Klarheit führe ich dich durch die einzelnen Asanas. Die körperlichen Übungen verbinde ich immer wieder mit der spirituellen Welt der alten indischen Mythen und der Philosophie des Yoga. 

 

Der perfekte Moment, um mit Yoga anzufangen, ist jetzt:

 

Atha yoga anushasanam

Now, the teachings of yoga.

 

Patanjali - Yoga Sutra 1.1


HATHA YOGA

In Sanskrit bedeutet „Ha“ Sonne und „Tha“ Mond. Yoga steht für Einheit, Verbindung und Harmonie.

 

Beim Hatha-Yoga geht es um das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist und um die Balance zwischen Gegensätzen wie z.B. Disziplin und Hingabe, Stabilität und Flexibilität, Bewegung und Ruhe, die in unserer dualen Welt allgegenwärtig sind.

 

In der Yoga-Philosophie gilt der Körper als Tempel der Seele. Er ermöglicht uns, als spirituelle Wesen körperliche Erfahrungen auf der Erde zu machen.  Daher ist es wichtig, dass der Körper möglichst gesund, kraftvoll und beweglich bleibt, was durch körperliche Übungen (Asanas) angestrebt wird.

 

Schwieriger als den Körper zu trainieren ist es, unseren Geist und unsere Gedanken zu lenken und zur Ruhe zu bringen. Hierfür sind Atemübungen (Pranayama), Meditation und Tiefenentspannung (Savasana) wirkungsvolle Werkzeuge.

VINYASA YOGA

Vinyasa Yoga ist heutzutage allgemein als ein indisches Yoga-System aus der Tradition von T. Krishnamacharya bekannt. Es ist eine dynamisch fließende Form des Hatha Yogas. In den Sequenzen entsteht ein konstanter Fluss, in dem Atmung, Bewegung und Intension eins werden.

 

Der Ursprung des Vinyasa liegt im alten Indien, lange bevor es ein Yogastil wurde. Die Menschen drückten durch verschiedene Körperhaltungen und Gebete  ihre Verehrung für die Maha Vinyasa – das Universum mit den Zyklen des Sonnenauf- und Untergangs, den Jahreszeiten, Geburt und Tod – aus.

 

Shiva Rea, eine der bekanntesten Vinyasa Lehrerinnen, die auch mich von Anfang an beeinflusst hat, hat 2016 auf dem „Wanderlust Festival“ zu diesem Thema einen sehr informativen Vortrag gehalten.

Zum Video: Maha Vinyasa // Shiva Rea


The Vashistasana - Wild Thing - flipping into Urdhva Dhanurasana -sunrise sequence from Holbox, Mexico.


GLÜCKLICH

„Wir Kollegen von XING sind begeistert von Ninas In-house Yoga Kurs. Seit September 2015 nehmen rund 15 Kollegen einmal die Woche an ihrem Pausen Yoga teil.

Wir schätzen die Abwechslung und das Einfühlungsvermögen von Nina sehr. Mittlerweile ist der Kurs so beliebt, dass Nina einen zweiten Kurs zum Abschalten vom Alltagsstress anbietet.“

Silke, Xing

Ninas Yogastunden inspirieren mich auf körperlicher und spiritueller Ebene. Sie unterrichtet fundiert, herzlich und mit jeder Menge Spaß!

 Marion


Mit großem Herz, viel Erfahrung und Wissen führt Nina einen auf der Matte tief in die eigene Asanapraxis und in die bunte Welt der Yogaphilosophie – tut gut, macht Spaß!

Petra

"Eine Yogastunde bei Nina: Eine sehr gelungene Mischung aus körperlicher Anstrengung und seelischer Entspannung – jede Stunde ist eine kleine Reise hin zu einer Schlüsselposition. Der Weg ist das Ziel! Persönlich, dynamisch, modern, mit wunderschönen Einblicken in die spirituellen Aspekte des Yoga."

Nico


Ninas Stunden sind dynamisch und gleichzeitig sehr ausgleichend. Ninas fundiertes Wissen und ihre angehme Art machen jede Stunde zu einer kleinen Auszeit vom Alltag.

Katja